Heute dekoriere ich meine Torte mit Essbarer Spitze.  Für dieses Video habe ich 2 unterschiedlichen Marken verwendet und zeige euch den qualitativen Unterschied zwischen den Marken.

Pavoni Magic Decor

Die erste Essbare Spitze Marke, die ich verwende, ist Pavoni Magic Decor. Diese gibt es als 250g Packung. Ich verwende hiervon nur 50g.  

Essbare Spitzen Mix zu Wasser Verhätnis

Auf der Pavoni Verpackung wird angegeben, wie das Verhältnis von Wasser zu Spitze Mix sein soll. Ich messe das tatsächlich mit der Waage ab. Zu 50g cake lace gebe ich 40g warmes Wasser dazu.   

Konsistenz

Auf der Verpackung steht, dass man den Mix für 2 Minuten mit einem Mixer mischen soll.  Ich weiss dieses Produkt ist so gut, dass es mit einem Löffel und kurzem Rühren genauso gut funktioniert.  Ich stelle sicher dass ich eine cremige Masse habe und teile diese in zwei Hälften.  

Färben von Essbarer Spitze

Essbare Spitze FärbenDie Pavoni creme teile ich auf und färbe die erste Hälfte mit ProGel von RainbowDust - wieder in der Farbe Poppy, denn ich möchte das es farblich zu der Torte darunter passt.  Die untere Torte hat ich mit Royal Icing und einer Tortenschablone in Poppy dekoriert.

Eine andere Art um Essbare Spitze zu färben ist, nicht die Mischung/ Masse durchzufärben sondern nur die Oberfläche. Zum Vergleich habe ich mit der zweiten Hälfte der angemischten Masse erst einmal die Essbare Spitze hergestellt. Danach habe ich diese mit dem Airbrush gold angesprüht. Hierfür habe ich goldene Lebensmittelfarbe verwendet. Damit diese fliessfähiger wird, habe ich sie mit ein wenig Vodka verdünnt.

Essbare Spitze Gold Färben

Silikonmatte für Essbare Spitze und Anleitung

Für das Herstellen der Essbaren Spitze benötigt man eine geeignete Silikonmatte, ein Backblech sowie eine Winkelpallette. 

Die Silikonmatte wird auf ein Backblech gelegt. Die Masse verteile ich mit der Winkelpalette auf meiner Silikonmatte. Die Mischung verteile ich in alle Richtungen und drücke diese in alle Vertiefungen. Dadurch stelle ich sicher, dass keine Luftblasen eingeschlossen werden. Der Überschuss wird entfernt.  Das Backblech mit der Silikonmatte wird nun für 6 - 7 Minuten in den auf 120 °C vorgeheizten Backofen gestellt. Nach dieser Zeit sollte die Essbare Spitze nicht mehr feucht sein. Ansonsten gerne bis zu 4 weitere Minuten in den Ofen stellen. Dann warte ich ein paar Minuten bis die Matte abkühlt. Wenn die Essbare Spitze trocken ist, hebt sich diese am Rand leicht ab. Vom Rand aus beginne ich, die Essbare Spitze vorsichtig aus der Silikonmatte zu heben.

In dem folgenden Video könnt ihr sehen, wie einfach und schnell Ihr die Essbare Spitze aus der Silikonmatte entnehmen könnt. Die weiße essbare Spitze war einfacher zu entfernen als die rote Spitze. Ich denke es liegt daran, dass die rote Lebensmittelfarbe mehr Feuchtigkeit hinzugefügt hat. Die rote Essbare Spitze brauchte ein paar extra Minuten mehr, um zu trocknen.  

Nach dem Auslösen der weißen essbare Spitze aus der Silikonmatte habe ich diese auf Backpapier gelegt mit dem Airbrush gold gefärbt. Die Details hierzu findet Ihr oben unter ‚Färben von Essbarer Spitze‘.

Pavoni Edible Cake Lace Bewertung

Um die Essbare Spitze an die Torte zu befestigen kann Wasser, essbarer Kleber oder Maissirup verwendet werden. Vermeide es die Spitze zu feucht zu machen, da diese hierdurch reissen kann.

FunCakes Cake Lace - Schwarz

Die Essbare Spitzen Mischung ist hier schon vorgefärbt in schwarz, was eigentlich fantastisch denn schwarz ist manchmal schwierig hinzubekommen.  Auch hier folge ich den Anweisungen auf der Verpackung und verwende die selbe Silikonmatte.

Beim entfernen dieser Spitze haben mir mehrere Sachen nicht gefallen:

1) Die Farbe war nicht so schwarz wie ich es mir gewünscht hätte.  

2) Das Material war nach dem Ausbacken immer noch recht flexibel und weich aber auch klebrig, so dass beim Entfernen die Essbare Spitze an einigen Stellen eingerissen ist.  

3) Zudem bleibt die Essbare Spitze nicht schön flach, sondern wirft leichte Wellen.

FunCakes Cake Lace Bewertung

Dieses Produkt kann ich leider nicht weiter empfehlen. Ich denke, es ist manchmal auch wichtig zu sagen wenn etwas nicht funktioniert.

Falls ihr schon mal mit essbarer Spitze gearbeitet habt, und es hat nicht geklappt trotz dass ihr euch an die Anweisung gehalten habt, kann es tatsächlich auch an der Mischung liegen.  

Tipps

Als kleinen Tipp - ich musste meine Silikonmatte während der Arbeiten mehrmals reinigen. Auch wenn man versucht die Matte akkurat mit einem Tuch zu trocknen so bleibt doch immer eine bisschen Feuchtigkeit zurück. Wenn die Mischung nun direkt aufgetragen wird, nimmt diese die Feuchtigkeit auf, wird instabil und kann reissen. Die perfekte Lösung hierfür ist, die Matte für einige Minuten in den auf 120°C vorgeheizten Backofen zu legen. Hierdurch könnt Ihr euch sicher seit, dass die Matte komplett trocken ist. 

Essbare Spitze Pinterest